Rose

Posts mit dem Label Macht werden angezeigt. Alle Posts anzeigen
Posts mit dem Label Macht werden angezeigt. Alle Posts anzeigen

Dienstag, 1. März 2016

Des Buches Macht

Es ist Einheit,
in Reinheit,
Kunst an Worten,
der verschiedensten Sorten.

Gebündelt,
in Zeilen an Papier,
findet Traum,
den Grund der Tiefe hier.

Was in Kunst,
manchmal simplen Handwerk,
in feinem Dunst,
Wüste an Berserk,
Ordnung im Band,
zur Höhe bekannt,
das malt nur Dir,
ein Märchen hier.

So kannst vieles finden,
ist die Seele geschunden,
kriegst den Flug nur hier,
der erleichtert alles Dir.

Das Buch,
hat die simple Macht,
so such,
was Dich glücklich macht.

Ein Portal,
im ewigen Flug,
ohne Lug und Trug,
ohne kleinsten Wal,
kannst bekommen,
was lang hast gesucht.

So wähle weise,
sorgfältig und leise,
was Du willst nur,
kriegst eines Seeles Schwur,
die gemalt um zu zeichnen,
in Worten, den weichen,
eine Geschichte für Dich,
für Du als auch ich.

Das Geheimnis des Weisen,
liegt in Verstandes Kreisen,
das den Höhenflug antritt,
wo alles möglich ist.

So lasse das nächste Mal,
wenn Kreativitäts Reise antrittst,
dich bezaubern zu mal,
dessen Ergebnis Du nur bist.

Es ist,
dem simplen Buch,
die eine Macht,
die Träume schafft.
Universum eröffnet,
verschließt und begräbt.
Träume,
im Hoch und Tief,
ergibt.
Schicksale,
zu flechten und zu kneten.
Verstand,
in Wissen und Möglichkeits Strudel,
zu schicken.

Ein Buch,
das kann nur alles sein,
was für Dich,
ergibt den Sinn an rein.

Dienstag, 23. Februar 2016

Reinheit der Worte

Den Worten,
ist eine Macht,
eine Reinheit,
die dem Ursprung entspringt.

Wer hören kann,
mit dem sprechen sie.
Wer spricht,
nur den nimmt man wahr.

Worte,
sind vom Ursprungs Sein,
wie sollte es anders sein,
gänzlich und ganz nur rein.

Es ist die Intention,
die wählt und ergibt,
Zweck und Nutzen,
in die Welt raus schickt.

So wähle weise,
was Du nur sprichst,
denn mehr noch,
Gesagtes zeigt, was Du nur bist.

Im rechten Moment,
da helfen Sie,
zu falscher Zeit,
treffen sie, und wie.

So lernen wir,
weniger das Schweigen,
als das Rechte zur rechten Zeit,
singen, wie auf höchsten Geigen.

Es ist simpel,
und kompliziert zu gleich,
tauchst zur Tiefe,
oder bleibst an der Oberfläche nur seicht.

So wählen wir,
was und wann,
zu wem und wie,
zu Sie und Dir.
Legen los in einfacher Weise,
kompliziert und verdreht,
zum rechten Zweck,
und laut und leise.

So ist den Worten eine Macht,
eine Wahl als auch Zweck,
zu tun, zu lassen,
zu sprechen was Du hast gedacht.

Mann kann,
und auch lassen,
gebieren und lieben,
als auch simpel hassen.

Dies Alles das Wort ermöglicht,
zur Schrift oder gesprochen,
Du simpel wählst,
was Du grad benötigst.